Weiter nach oben…

Nach unserem gestrigen Erfolgserlebnis mit der Fassadenfarbe ging es hoch auf dem Hause weiter nach oben. Mit über einer Stunde Verspätung kam dann endlich wieder eine Betonpumpe an. Diesmal ein etwas größeres Geschoss da es um das Schütten des Drempels ging. Aufgrund der erreichten Höhe und der Lage der Drempel war dies wohl nicht mehr zu vermeiden. Am Tag zuvor haben die Jungs die Schalung fertig gestellt und alles zum schütten vorbereitet. Die Aussicht vom Dachgeschoss ist wirklich toll, schade dass das Geld nicht reicht um das Dachgeschoss gleich auszubauen. Heute steht nun schon die Giebelwand zum Nachbarhaus. Morgen folgt dann bis zur halben Höhe auch die Wand zum anderen Nachbarn. Da diese frei steht können wir leider nicht gleich die volle Höhe hoch mauern.

Ein wichtiges Update gibt es noch zu unserem Richtfest. Der Termin ist jetzt vom 07.Oktober auf den 6.Oktober verschoben. Da der Rohbauer am 07.Oktober nicht kann haben wir eben einen Tag früher unser Fest. Ein Richtfest ohne Rohbauer wäre nicht vorstellbar, schließlich hat er das Haus aus dem Boden gestampft. Björn und Beate, ich rufe morgen mal durch! Nun gilt es also langsam alles für das Richtfest vorzubereiten und sich Gedanken um die Richtkrone zu machen. Eher aus Ehrgeiz als aus Kostengründen wollen wir diese selbst machen. Die nächsten Tage geht es dann für den Bauherren in Sachen Elektroinstallation weiter.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Bauphase veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Weiter nach oben…

  1. Matthias sagt:

    Und ihr wisst ja, der Richtkranz bleibt immer auf dem Boden liegen. Den darf er nie wieder verlassen 🙂

  2. Matthias sagt:

    Und wieder keiner nen Helm auf… nenene, wenn das die BG Bau sieht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.