2. Deckel drauf

Montag haben die Rohbauer die Innenwände des Obergeschosses in Angriff genommen. Nachdem der Baustoffhändler nur ein drittel des bestellten Materials geliefert hatte konnten die Jungs in Ruhe ein Zimmer nach dem anderen fertig machen. Als erstes war es um das Arbeitszimmer geschehen und dann war der Plan: Jeden Tag ein Zimmer.

Mittwoch rief die Kranfirma an und bat darum die Decke schon am Freitag zu verlegen. Aufgrund des guten Baufortschritts konnten wir zusagen und so ist heute schon der 2 Deckel  halb drauf. Das Wetter hat die Tage leider nicht so mitgespielt so dass sich wohl alles auf das Wochenende freuen. Auch der Bauherr hat noch mit Husten und Zahnschmerzen zu kämpfen.

Donnerstag war für die Fassadengestaltung ein wichtiger Tag. Wir haben uns vormittags für 1,5 Stunden aus unseren Büros entschuldigt und sind zur Baustelle. Vor Ort noch schnell alles vorbereitet und einen Kaffee für uns und Frau Wollenberg gekocht. Bei einem so wichtigen Termin will man natürlich ein guter Gastgeber sein. Wir haben dann mit dem Architekten Frau W. durchs Haus geführt und einige Details erläutert. Nach der Begehung war es dann Zeit für den Kaffee und die Pläne mit den unterschiedlichsten Fassadenfarben. Wohin wir wollten war ja schon klar und so hatten wir 2 große Farbmuster vorbereitet mit den auserwählten Farben. Ein drittes Muster gab es noch als abschreckendes Beispiel oben drein. Frau W. konnte und wollte uns vor Ort keine Entscheidung mitteilen, schien aber doch recht aufgeschlossen gegenüber unserem Farbwunsch zu sein. Auch die Erläuterungen des Architekten warum diese und jene Farbe nicht gehen würde war schlüssig. Nun warten wir also also darauf wie es in der Behörde weiter geht und wer noch alles gehört werden muss. Wir hoffen auf eine baldige Entscheidung – gern laden wir auch wieder zu Kaffee vor Ort. Die Dachdecker haben derweil angefangen den Dachüberstand des Nachbarn zurückzubauen damit unser Haus auch seine volle Höhe erhalten kann. Donnerstag kurz nach Mittag haben dann auch die Dachdecker witterungsbedingt die Arbeiten eingestellt. Freitag haben Sie dann die Arbeiten vorerst fertig gestellt.

Das Thema Erdwärmebohrung können wir nun auch erstmal abhaken, zumindest was den Teil  außerhalb des Hauses angeht. Heute wurde nun endlich das Rohr ins Haus eingeführt und der Garten halbwegs wieder hergestellt. Da man wieder den vereinbarten Termin nicht einhielt parkt jetzt ein kleiner Bagger in unserer Garage. Die Ausfahrt war gegen Mittag nämlich schon durch Kran und Baustahlmatten zugestellt. Ein weiteres Thema der Woche war die Drempelbewehrung. Nach etlichen Telefonaten und Skizzen ist nun eine abgesegnete Lösung da und die Bügel beim Eisenlieferanten bestellt. Wahrscheinlich wird sich das Schütten der Decke damit doch noch um einen Tag verschieben.

So langsam muss ich dann jetzt mit der Elektroinstallation anfangen um nicht selbst eine Bauverzugsanzeige zu bekommen. Anfang Oktober sollen die Fenster rein und kurz danach auch schon der Innenputz. Es wird also Zeit. Zum Schluss mal wieder ein paar Bilder aus der letzten Woche.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.